Archiv

Zukünftig könnt Ihr an dieser Stelle die älteren Beiträge, die aus der aktuellen Version der Seite entfernt wurden, hier nachlesen. Dies wurde notwendig, um die Webseite nicht mit endlosen Beiträgen zu überfrachten. 


Endlich, die Saison ist beendet!

Es war eine sehr schwierige, lange und nervenaufreibende Saison 2021/22. Bereits im November 2021 gab es Corona bedingt Spielverlegungen in das Jahr 2022.

 

Leider hatte die VSG I, in der Landesliga spielend, die meisten Spielverlegungen. Die Saison, die eigentlich am 26.03.22 enden sollte, wurde letztendlich bis in den Mai hinein verlängert.  Am Ende sprang für die VSG I ein 6. Platz heraus, also gesichertes Mittelfeld in der Abschlusstabelle.

 

Hier nochmal ein Dank an alle Spieler, die sich die lange Zeit zur Verfügung gestellt hatten. Jedes Spielwochenende standen sie bereit, um dann immer wieder kurzfristig eine Verschiebungen wegen Corona hinnehmen zu müssen.


Die 2. und 3. Mannschaft der VSG spielten erfolgreich in der Bezirksliga. Hier errang die 3. Mannschaft in ihre Gruppe die Meisterschaft und die 2. Mannschaft erkämpfte sich den 5. Platz. Leider verpasste die 3. Mannschaft im entscheidenden Spiel gegen Eintracht Stadtallendorf den Sprung in der Relegation zur Landesliga. Das Spiel ging ganz knapp mit 2:3 Sätzen verloren.


Thomas Kretschmer

Berichte des Sportwartes über die Jahre 2019 und 2020

Download
Bericht des Sportwartes für das Jahr 2020
Bericht Sportwart 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 427.6 KB
Download
Bericht des Sportwartes für das Jhr 2019
Bericht Sportwart 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 470.1 KB

Der Herbst macht Arbeit

Liebe Mitglieder,

von dieser Stelle sei nochmals daran erinnert, dass der Herbst nicht nur schöne Seiten hat, sondern, dass er auch viel Arbeit am Gelände bereit hält. Insofern möchte der Vorstand an die unten stehenden Termine erinnern. Zusätzlich zu der Saisonabschlussfeier am 29.10. und dem Hausputz am 5.11. kommt noch der schon länger geplante Heckenschnitt am 22.10.. Zu allen Terminen lädt der Vorstand auf diesem Wege nochmals ein. 

 

Die kürzlich durchgeführten Gasprüfungen waren sehr erfolgreich. Sehr viele haben sich gemeldet und ihre Anlage abnehmen lassen. So können wir uns alle ein Stück sicherer fühlen. Einige wenige wollen ihre Gasanlage nicht betreiben. Selbstverständlich brauchen diejenigen keine Gasprüfung. Spätestens zur nächsten Saison wird der Vorstand mitteilen, unter welchen Voraussetzungen dies nachprüfbar möglich sein soll. 

Schwierigkeiten mit der Bank

So langsam kehrt Ruhe auf dem Gelände ein. Der Hausputz ist erledigt. 11 fleißige Mitglieder waren am Werk. Vom Vorstand noch ein herzlicher Dank an die emsigen Kräfte. Auch die Abschlussfeier konnte draußen, mit musikalischer Untermalung, stattfinden. Bilder dazu in der Galerie.

 

Bei den Abbuchungen der Stellplatzmieten gab es diesmal einige Probleme. Wie vermutlich viele bemerkt haben werden, kam es zu einer Verspätung der Abbuchungen. Dies war durch eine Umstellung der Software auf Seiten der Bank bedingt. Für uns war dies sehr ärgerlich, da wir aufgrund der fälligen Pacht und ähnlichem, auf die Liquidität angewiesen waren. Am Ende musste dies nahezu "händisch" erledigt werden.

 

Fällig sind jetzt als nächstes die Stromkosten der Stellplatzinhaber. Die Gebühren bis zur Preisumstellung im September werden innerhalb der nächsten 14 Tage eingezogen. Im Dezember werden dann noch die restlichen Stromkosten für dieses Jahr erhoben, so dass wir dann einen korrekten Jahresabschluss hinbekommen. 

 

Für eventuell entstandene Unannehmlichkeiten möchten wir um Entschuldigung bitten. Wir hoffen, dass im nächsten Jahr diesbezüglich alles wieder rund läuft. Wir wünschen allen Mitgliedern an dieser Stelle einen ruhigen Herbst und Winter.

Termine - Termine - Termine

Der Herbst ist gekommen und die heiße und lange Sommersaison geht zu Ende. Der langersehnte Regen fängt an Wirkung zu zeigen. Die ersten grünen Stellen im Rasen machen das Gelände wieder etwas ansehnlicher. Bis alle braunen Stellen wieder grün sind, müssen wir sicher noch eine ganze Weile warten. 

 

Die sich ändernde Jahreszeit ist auch für uns ein deutlicher Hinweis, dass wir die noch anstehenden Arbeiten terminieren müssen. Hier eine kurze Aufstellung der Herbsttermine, genaueres könnt ihr aus dem als Download zur Verfügung stehenden Rundbrief erfahren. 

 

  • 15.und 16.10.22 Gasprüfung für alle Stellplatzinhaber. Eine Liste zum Eintragen eines Wunschtermines liegt im Vereinshaus aus.
  • 29.10.22 Saisonabschlussfeier
  • 05.11.22 Hausputz 

Wir hoffen, dass ihr alle eine schöne Zeit in diesem Sommer bei uns genießen konntet. 

 

Der Vorstand

Ein Dankeschön an alle Spender

Der Vorstand war sehr erfreut und überwältigt von der großen Spendenbereitschaft in der Mitgliederschaft. In seinem Rundbrief, der als Download unten zur Verfügung steht, bedankt er sich namentlich bei den Spendern. So konnten zwei ausrangierte Mäher als Ersatzteilspender, auch für zukünftige Probleme, gekauft werden. Eventuell können unsere ambitionierten Bastler, nach dem Moto aus zwei mach einen, einen weiteren Toro zusammenstellen. Auf jeden Fall ist die Geländepflege so weiter gesichert.

Auch von dieser Stelle ein herzliches Dankeschön.

Endgültiger Abschied von der Saison

Nun hat, nach dem fast nicht endenden wollenden "goldenen Oktober" der Herbst doch noch Einzug gehalten. Passend dazu, bei noch angenehmen Temperaturen, wurden die anstehenden Herbst Arbeiten erledigt. Viele fleißige Hände waren beteiligt. 

 

Jetzt kommt die ruhigere Zeit. Hoffen wir alle, dass der Winter nicht allzu große Überraschungen bereit hält.  Weitere Bilder sind in der Galerie und wichtige Hinweise des Vorstands finden sich im Mitgliederbereich.

Der Heckenschnitt

Fleißige Hände haben sich an die Arbeit gemacht. Schon den ganzen Sommer über wurde über das Projekt "Heckenschnitt" gesprochen. Ein großer Häxler wurde von Ralf organisiert. Eine motivierte Zahl von Mitgliedern wurde gewonnen und los ging die Arbeit an diesem Wochenende. Wie man sieht, läuft das Projekt sehr erfolgreich. Dass das mit viel Arbeit und jede Menge Schweiß verbunden ist, bedarf keine Erläuterung. Wir können als Unbeteiligte vor den Akteuren den Hut ziehen und uns aufs herzlichste bedanken. Für den einen oder anderen wird der Zaun im Frühjahr etwas durchsichtiger, aber der Stress mit den SAT-Antennen hat ein Ende.

Noch mehr Bildinformationen in der Bildergalerie. 

Herbstimpression vom BffL Kassel

Wie jedes Jahr hat der Herbst seinen sehr schönen und mystischen Seiten. Der Sommer hat sich längst verabschiedet und die Natur stellt sich auf den Winter ein.

Auch wenn die Temperaturen einen wehmütigen Rückblick auf den Sommer erlauben, ein Blick ins Herbstlaub macht endgültig klar, bald sind die Bäume wieder kahl, die Nächte frostig und der Himmel überwiegend grau.

 

Nur die Gewissheit, dass es auch nächstes Jahr wieder Frühling wird und die Natur zu neuer Schönheit erwacht, lässt einen diesen Ausblick auf den Winter ertragen. 

Ein paar weitere Herbstimpressionen von Ralf findet ihr in der Bildergalerrie.

Nachlese zum Sommerfest 2022

Liebe Mitglieder,

 

war das nicht ein wunderbares Sommerfest? Es war ordentlich Betrieb auf unserem Gelände. Jung und Alt kamen bei Kaffee und Kuchen, später bei Wurst und Steak zusammen. Die durstigen Kehlen wurden mit Bier und alkoholfreien Getränken gespült.

 

Und das alles wurde durch den TV Jahn, bei dem wir uns auf diesem Wege nochmals bedanken wollen, gesponsert. Mit den orangefarbenen Bändchen, das zur besseren Identifikation allen Mitgliedern verabreicht wurde, war man automatisch dabei.

 

Dank des Engagements vieler fleißiger Hände wurde es ein rauschendes Fest, das bis tief in die Nacht andauerte. Wenn es einer Werbung für ein modernes lebendiges Vereinslebens bedurft hätte, dies war eine. Alle Generationen waren vertreten, Spiel und Sport kamen nicht zu kurz und am Abend gab es Musik und Tanz. Ein rundum gelungener Tag, der Geschmack auf mehr gemacht hat. Eine Wiederholung im nächsten Jahr wird von vielen gewünscht.

Ein traumhafter Abend am Pool

Schon seit mehreren Wochen herrscht Hochsommer in Nordhessen. Die Grasnarbe ist braun und trocken, die Rasenmäher bleiben überwiegend ungenutzt und die die Wassertemperatur im Pool ist ohne Hilfe durch die Dachanlage konstant über 26°C. 

 

Die Nächte sind teils tropisch, teils auch kühl. Da sich dieser Sommer sicher in den nächsten 14 Tagen langsam verabschieden wird, kam einigen der Gedanke, die Gelegenheit noch einmal zu nutzen. Zunächst war nur ein Würstchengrillen anvisiert. Die Bierzapfanlage lief ohnehin dank anhaltender Spendenbereitschaft aus der Mitgliedschafft seit dem Sommerfest ohne Unterlass, so dass die Würstchen auch heruntergespült werden konnten. 

 

Was sich dann aber im Laufe der Abendstunden des 13. August entwickelte, hatte keiner der Initiatoren erwartet. Um 17:30 Uhr wurde der Grill angezündet. Nachdem die Kohle glühte stand unser Neumitglied Hans Jürgen am Rost und grillte die Würstchen im Accord. Andere schoben die Brötchen in den Backofen und schon war das Mahl angerichtet.  Die Würstchen gingen weg wie das berühmte "geschnitten Brot". Auch die eingeforderten 2 Euro landeten in der Büchse. 

 

Nachdem der Hunger und Durst gestillt war, verkündete Ralf, dass der Verein den Mitgliedern Wein und Sekt spendieren würde, der durch Spenden zufriedener Gäste finanziert wurde. Das wurde mit Freuden aufgenommen. Es wurde ein gemütlicher Abend. Mit ca. 30 Teilnehmern war die Terrasse sehr gut besetzt. Überall sah man fröhliche Gesichter. Keinen zog es nach Hause. Bis tief in den Abend konnte man bei tropischen Temperaturen in naturistischer Art beisammen sitzen. Auch der Pool, der dank einer Initiative von Ralf illuminiert war, wurde bis in die Nacht stark frequentiert. Erst gegen Mitternacht löste sich die Versammlung langsam auf. 

 

Dies war sicher ein Abend, der in die Vereinsgeschichte eingehen wird. Spontane Zusammenkünfte ohne große Vorbereitungen sind häufig die Schönsten. Sie machen ein gesundes Vereinsleben aus. Menschen aus allen Ecken des Vereins sitzen beisammen und reden miteinander. Mitglieder, die sich bis Dato nur von fernen kannten, kommen sich näher. Dieser Abend ruft förmlich nach einer Wiederholung. Nur eines kann man sicher nicht, diese im Vorherein planen. Dies kommt oder eben nicht. Wir alle hoffen auf ein nächstes Mal.

Ein neues Schild am Vereinshaus

Ein netter Gast, der aus der Holzverarbeitung kommt, hat unserem ersten Vorsitzenden dieses selbst gearbeitete Holzschild geschenkt. Er wollte sich auf diesem Wege für den angenehmen Aufenthalt bei uns bedanken. An der Wand neben der Küche hat es einen würdigen Platz gefunden. Wer will kann hier wertvolle Hinweise auf unser WLAN Passwort finden.

Sommerfest 2022

Liebe Naturisten Freunde, liebe Gäste

 

Mit viel Vorfreude und Engagement wurde auf das gemeinsame Sommerfest vom BffL und TV Jahn am 16. Juli hingearbeitet. Viele fleißige Hände haben das Gelände des BffL herausgeputzt, Tische und Bänke aufgestellt und Zelte errichtet.

 

Neben den vielen Mitgliedern, die mit anpackten, sei hier ein besonderer Dank an Ralf Meider gerichtet. Nicht nur, dass er dieses gemeinsame Fest mit dem TV Jahn ermöglicht hatte, sondern für seinen alle Maßen sprengenden Einsatz vor, während und nach dem Fest.

 

Vielleicht ist er dem einen oder anderen Helfer mal auf die Nerven gegangen. Ohne diese Engagement und vor allem den Blick auf Kleinigkeiten, wäre das Fest sicher nicht so gelungen gewesen. Gleiches gilt natürlich auch für die Organisatoren auf Seiten des TV Jahn, in vorderster Front sei hier Uwe Naujuk benannt. Durch die Spenden des TV Jahn konnten wir auf einen Kostenbeitrag durch die Mitglieder verzichten. Es wurde ein fröhliches Fest für Jung und Alt. Es ist sicher lange her, dass so viele Kinder auf unserem Gelände gesehen wurden.

 

Um 15:00 Uhr wurde der Startschuss am Kuchenbuffet gegeben. Hier konnte jeder nach Lust und Laune seinen Hunger auf Kaffee und Kuchen stillen. Zahlreiche sehr leckere Kuchenspenden machten einem die Wahl schwer. 

Der sportliche Höhepunkt war das Beachvolleyball Turnier. Hier trafen sieben bunt zusammengewürfelte Mannschaften aufeinander. Nicht alles waren geübte Spieler. Es wurde mit viel Freude um die Trophäe in Form von Haribo Konfekt gespielt.

 

Um 17:00 Uhr wurde der Grill und die Pilzpfanne durch Peter Guthardt freigegeben. In seiner Grillstation bereitete er die Speisen mit großer Ruhe professionell zu. Die leckeren Würstchen und die verschiedenen Fleischsorten wurden an seinem Grill veredelt. So kam jeder auf seine Kosten. Keiner musste hungrig den Platz verlassen. Auch für die durstigen Kehlen bei dem warmen Wetter war gesorgt. Neben den diversen nicht alkoholischen Getränken lief das Bier am Zapfhahn ohne Unterlass. Das Team um Werner Rose und Katja Schlosser meisterten diese Arbeit hervorragend. 

 

Der anschließende Abend wurde noch lang. Ein DJ war für die musikalische Untermalung zuständig. Wann die letzten Gäste den Weg ins Bett fanden, ist dem Chronisten nicht bekannt. Am nächsten Morgen kamen so langsam  alle zum Aufräumen wieder zusammen. Bei dem einen oder anderen waren die Augen noch leicht gerötet. Beim anschließenden Frühschoppen mit den Resten des Fasses ging es schon wieder besser. 

 

Während der Feier wurden unzählige Fotos von unseren Hobbyfotographen, den beiden Uwes, geschossen und Filme von Martin Kathöver mit seiner Drohne gedreht. Eine Auswahl beziehungsweise einen Zusammenschnitt sind in der Bildergalerie zu bewundern. 

Auftakt für eine erfolgreiche Saison

Uns steht hoffentlich eine warme und schöne Saison bevor. Durch die documenta erwarten wir ein größeres Gästeaufkommen. Der Saisonauftakt war diesbezüglich noch nicht vielversprechend. Unsere Vereinskasse könnte aber auf jeden Fall eine Auffrischung vertragen.

 

Wichtig ist uns in diesem Zusammenhang, dass unser Gelände attraktiv auf Gäste wirkt. Hierzu gehört vor allem ein insgesamt gepflegter Eindruck. Hier bittet der Vorstand alle Stellplatzinhaber darauf zu achten, dass das Unkraut keine Überhand nimmt. Sollte eine Nachbarparzelle nicht vergeben sein, wäre es schön, wenn Nachbarn hier Verantwortung übernehmen.  

 

Das Vereinshaus sollte ebenfalls einen sauberen Eindruck hinterlassen. Wenn jeder nach der Benutzung einmal kurz den Lappen schwingt, bringt das schon viel. Außerdem muss natürlich die regelmäßige Reinigung entsprechend des Planes erfolgen. Wenn jeder mit anpackt ist dies gut zu schaffen. 

 

Noch eine weitere Bitte, um allen einen stressfreien Aufenthalt zu ermöglichen. Lasst uns unsere Gäste wie Gäste behandeln. So wie du auf fremden Plätzen angesprochen werden willst, sprich unsere Gäste an. Nicht jeder ist in unsere Gepflogenheiten eingeweiht. Hier ist es wenig hilfreich den Schulmeister herauszukehren. Über eine nette und freundliche Ansprache mit Verständnis für die Lage des Gastes, lassen sich die meisten Probleme lösen. 


PDF-Downloads

Download
Rundbrief vom 2. Juli 2022
Rundbrief 02-07 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 94.3 KB
Download
1. Rundbrief 2022
Rundbrief 01-03 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 202.6 KB
Download
Das Protokoll der Mitglieder Versammlung 2021
20211023_Protokoll_Mitgliederversammlung
Adobe Acrobat Dokument 157.5 KB
Download
Rundbrief 03-09 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 146.5 KB
Download
Rundbrief vom 26. Mai 2022
Rundbrief 18-05 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 99.0 KB
Download
Einladung zur Mitgliederversammlung 2022
EinlJHV2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 37.5 KB
Download
Protokoll der Mitglieder Versammlung vom 12. Mai 2022
Protokoll_Mitgliederversammlung2022 (1).
Microsoft Word Dokument 4.8 KB