An die Mitglieder: Bitte die Mitteilung aus dem Vorstand lesen.


Ein traumhafter Abend am Pool

Schon seit mehreren Wochen herrscht Hochsommer in Nordhessen. Die Grasnarbe ist braun und trocken, die Rasenmäher bleiben überwiegend ungenutzt und die die Wassertemperatur im Pool ist ohne Hilfe durch die Dachanlage konstant über 26°C. 

 

Die Nächte sind teils tropisch, teils auch kühl. Da sich dieser Sommer sicher in den nächsten 14 Tagen langsam verabschieden wird, kam einigen der Gedanke, die Gelegenheit noch einmal zu nutzen. Zunächst war nur ein Würstchengrillen anvisiert. Die Bierzapfanlage lief ohnehin dank anhaltender Spendenbereitschaft aus der Mitgliedschafft seit dem Sommerfest ohne Unterlass, so dass die Würstchen auch heruntergespült werden konnten. 

 

Was sich dann aber im Laufe der Abendstunden des 13. August entwickelte, hatte keiner der Initiatoren erwartet. Um 17:30 Uhr wurde der Grill angezündet. Nachdem die Kohle glühte stand unser Neumitglied Hans Jürgen am Rost und grillte die Würstchen im Accord. Andere schoben die Brötchen in den Backofen und schon war das Mahl angerichtet.  Die Würstchen gingen weg wie das berühmte "geschnitten Brot". Auch die eingeforderten 2 Euro landeten in der Büchse. 

 

Nachdem der Hunger und Durst gestillt war, verkündete Ralf, dass der Verein den Mitgliedern Wein und Sekt spendieren würde, der durch Spenden zufriedener Gäste finanziert wurde. Das wurde mit Freuden aufgenommen. Es wurde ein gemütlicher Abend. Mit ca. 30 Teilnehmern war die Terrasse sehr gut besetzt. Überall sah man fröhliche Gesichter. Keinen zog es nach Hause. Bis tief in den Abend konnte man bei tropischen Temperaturen in naturistischer Art beisammen sitzen. Auch der Pool, der dank einer Initiative von Ralf illuminiert war, wurde bis in die Nacht stark frequentiert. Erst gegen Mitternacht löste sich die Versammlung langsam auf. 

 

Dies war sicher ein Abend, der in die Vereinsgeschichte eingehen wird. Spontane Zusammenkünfte ohne große Vorbereitungen sind häufig die Schönsten. Sie machen ein gesundes Vereinsleben aus. Menschen aus allen Ecken des Vereins sitzen beisammen und reden miteinander. Mitglieder, die sich bis Dato nur von fernen kannten, kommen sich näher. Dieser Abend ruft förmlich nach einer Wiederholung. Nur eines kann man sicher nicht, diese im Vorherein planen. Dies kommt oder eben nicht. Wir alle hoffen auf ein nächstes Mal.


Ein neues Schild am Vereinshaus

Ein netter Gast, der aus der Holzverarbeitung kommt, hat unserem ersten Vorsitzenden dieses selbst gearbeitete Holzschild geschenkt. Er wollte sich auf diesem Wege für den angenehmen Aufenthalt bei uns bedanken. An der Wand neben der Küche hat es einen würdigen Platz gefunden. Wer will kann hier wertvolle Hinweise auf unser WLAN Passwort finden.


Sommerfest 2022

Liebe Naturisten Freunde, liebe Gäste

 

Mit viel Vorfreude und Engagement wurde auf das gemeinsame Sommerfest vom BffL und TV Jahn am 16. Juli hingearbeitet. Viele fleißige Hände haben das Gelände des BffL herausgeputzt, Tische und Bänke aufgestellt und Zelte errichtet.

 

Neben den vielen Mitgliedern, die mit anpackten, sei hier ein besonderer Dank an Ralf Meider gerichtet. Nicht nur, dass er dieses gemeinsame Fest mit dem TV Jahn ermöglicht hatte, sondern für seinen alle Maßen sprengenden Einsatz vor, während und nach dem Fest.

 

Vielleicht ist er dem einen oder anderen Helfer mal auf die Nerven gegangen. Ohne diese Engagement und vor allem den Blick auf Kleinigkeiten, wäre das Fest sicher nicht so gelungen gewesen. Gleiches gilt natürlich auch für die Organisatoren auf Seiten des TV Jahn, in vorderster Front sei hier Uwe Naujuk benannt. Durch die Spenden des TV Jahn konnten wir auf einen Kostenbeitrag durch die Mitglieder verzichten. Es wurde ein fröhliches Fest für Jung und Alt. Es ist sicher lange her, dass so viele Kinder auf unserem Gelände gesehen wurden.

 

Um 15:00 Uhr wurde der Startschuss am Kuchenbuffet gegeben. Hier konnte jeder nach Lust und Laune seinen Hunger auf Kaffee und Kuchen stillen. Zahlreiche sehr leckere Kuchenspenden machten einem die Wahl schwer. 

Der sportliche Höhepunkt war das Beachvolleyball Turnier. Hier trafen sieben bunt zusammengewürfelte Mannschaften aufeinander. Nicht alles waren geübte Spieler. Es wurde mit viel Freude um die Trophäe in Form von Haribo Konfekt gespielt.

 

Um 17:00 Uhr wurde der Grill und die Pilzpfanne durch Peter Guthardt freigegeben. In seiner Grillstation bereitete er die Speisen mit großer Ruhe professionell zu. Die leckeren Würstchen und die verschiedenen Fleischsorten wurden an seinem Grill veredelt. So kam jeder auf seine Kosten. Keiner musste hungrig den Platz verlassen. Auch für die durstigen Kehlen bei dem warmen Wetter war gesorgt. Neben den diversen nicht alkoholischen Getränken lief das Bier am Zapfhahn ohne Unterlass. Das Team um Werner Rose und Katja Schlosser meisterten diese Arbeit hervorragend. 

 

Der anschließende Abend wurde noch lang. Ein DJ war für die musikalische Untermalung zuständig. Wann die letzten Gäste den Weg ins Bett fanden, ist dem Chronisten nicht bekannt. Am nächsten Morgen kamen so langsam  alle zum Aufräumen wieder zusammen. Bei dem einen oder anderen waren die Augen noch leicht gerötet. Beim anschließenden Frühschoppen mit den Resten des Fasses ging es schon wieder besser. 

 

Während der Feier wurden unzählige Fotos von unseren Hobbyfotographen, den beiden Uwes, geschossen und Filme von Martin Kathöver mit seiner Drohne gedreht. Eine Auswahl beziehungsweise einen Zusammenschnitt sind in der Bildergalerie zu bewundern.