Ein gesundes neues Jahr

 

Liebe Freunde des FKK

 

 

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt! Hatten wir alle noch gehofft, dass dieser Herbst und Winter einfacher, besser und vor allem normaler wird, so wurden wir schon im Oktober, November eines Besseren belehrt. Erst schwappte die vierte Welle mit Macht über uns hinweg. Und dann erschien am Horizont "Omicron". Ein Schreckgespenst, dessen Gefährlichkeit noch keiner genau kennt.

 

Wieder wurden neue Regeln und Bestimmungen erlassen. Neben der so wichtigen Impfkampagne, die sich immer noch nur langsam voran quält, wurde eine neues Wort ins Spiel gebracht, "Boostern". Nun reicht schon nicht mehr die zweifache Impfung, spätestens nach sechs Monaten sollte man sich eine dritte Dosis abholen. Da alle Geimpften wissen, dass die Nebenwirkungen des Pikses  im Vergleich zu dem, was man aus den Krankenhäusern sieht und hört, sehr harmlos sind, ist hier die Bereitschaft den Arm hinzuhalten anscheinend deutlich höher.

 

Als FKK-Verein betreffen uns die derzeitigen Einschränkungen in der Winterzeit natürlich nicht so stark. Noch dürfen wir hoffen, dass sich bis zum Saisonbeginn die Pandemie ein wenig zurückzieht und wir unser Vereinsleben wieder wie gewohnt aufnehmen können. Bis dahin liegen aber noch einige spannende Wochen vor uns. Tun wir alles, dieses Frühjahr entspannt und gesund zu erreichen. Das Motto dieses Winters muss heißen: Abstandhalten, Kontakte reduzieren und last, but not least impfen, impfen, impfen.

 

So wünschen wir allen Mitgliedern und Freunden einen guten Rutsch und ein gesundes Jahr 2022. Auf dass wir uns hoffentlich alle wiedersehen und das leidige Thema "Corona" nicht mehr alles andere überdeckt.